skip to content

20. Geburtstag des Kindergartens

Veröffentlicht von Sandra Kühlmann am 08.11.2019
Aktuelles >>

Wir werden 20!

Was? Schon 20 Jahre?

Ja, genau!

Und was in dieser Zeit alles so passiert ist, dass lesen Sie hier:

 

1999 wird unser Kindergarten im Neubaugebiet „Auf dem Wietkamp“ gebaut. Träger ist die Ev.-ref. Kirchengemeinde Schüttorf. Da der Kindergarten im August nicht fertig ist, starten die 45 ersten Kinder zunächst in zwei Regelgruppen im ev.-ref. Gemeindehaus (die „Hamster“) und den ehemaligen Busmannschen Hallen an der Milchstraße (die „Igel“). Im November ziehen Kinder, Eltern und Erzieherinnen beim Laternenfest in den Neubau ein.

 

2000, im Januar, kommt eine dritte Regelgruppe mit 25 Kindern hinzu: Die „Raupengruppe“. Im März wird mit einem Tag der offenen Tür die Bevölkerung in den neuen Kindergarten eingeladen. Die vierte Gruppe kommt im August 2000 hinzu, die „Bienengruppe“. Insgesamt stehen jetzt 100 Plätze zur Verfügung.

 

2001 wird ein Kind mit einer Behinderung im Rahmen einer Einzel-integrationsmaßnahme aufgenommen. Seit dieser Zeit arbeiten wir integrativ. Die Platzzahl reduziert sich auf 95.

 

2003 wandeln wir die Maßnahme der Einzelintegration in eine integrative Gruppe um. Nun können wir vier Kinder mit besonderem Förderbedarf aufnehmen. Es stehen insgesamt noch 93 Plätze zur Verfügung.

 

2006 kommen erstmals ein- und zweijährige Kinder zu uns. Es wird eine altersübergreifende Gruppe für Kinder im Alter von 1 – 6 Jahren eingerichtet. Die Platzzahl reduziert sich dadurch auf 88 Plätze.

 

2007 werden wir als erste Einrichtung der Grafschaft Bentheim mit dem „Markenzeichen Bewegungskindergarten“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung ist eingebunden in ein Projekt des niedersächsischen Kultusministeriums. Seit dem findet nach einer Prüfung alle zwei Jahre die Folgezertifizierung statt.

 

Im Kindergarten wird erstmals Mittagessen angeboten, zunächst von der Bürgerhilfe.

 

2010 Ab jetzt werden wir durch die Köchin des Kindergartens Mauerstraße mit Mittagessen versorgt. Ehrenamtliche Gemeindemitglieder bringen uns das Essen täglich frisch und heiß pünktlich zur Essenszeit.

 

2012 wird eine Gruppe in eine Krippengruppe umgewandelt. Die Gruppe nutzt für ein Jahr die Turnhalle, da ein neuer Gruppenraum angebaut wird. In der Krippe können wir 15 Kinder im Alter von 0 – 3 Jahren aufnehmen. Insgesamt stehen nun noch 78 Plätze zur Verfügung.

 

2013 eröffnen wir den neu angebauten Krippenraum. Der ehemalige Gruppenraum ist nun Essraum und Mitarbeiterzimmer. Durch Umbaumaßnahmen entstehen zusätzlich ein Schlafraum und eine Bücherei.

 

2014 wird auf Grund steigender Nachfrage eine Betreuungszeit bis 14:00 Uhr angeboten.

 

Durch die Einrichtung der Krippe und die steigende Nachfrage nach Kindergartenplätzen können wir keine altersübergreifende Gruppe mehr anbieten. Ab jetzt stehen maximal 83 Plätze zur Verfügung.

 

2016 Im Sommer arbeiten wir erstmals auch in der Krippe integrativ und nehmen ein Kind mir besonderem Förderbedarf auf.

 

Die Nachfrage nach längeren Öffnungszeiten steigt erneut. Von Mo. – Do. können Krippen- und Kindergartenkinder nun bis 15:00 Uhr bleiben.

 

2017 Die Zahlen beim Mittagessen steigen stetig, die Mauerstraße kann uns nicht mehr mitversorgen. Ab jetzt bekommen wir das Essen von Apetito.

 

Wir starten mit dem Bundesprogramm „SprachKita“ und können eine zusätzliche Erzieherin als Fachkraft für Sprache einstellen.

 

Das Land Niedersachsen fördert die sogen. „QUIK-Maßnahme“, durch die wir ebenfalls eine zusätzliche Kraft im Kindergartenbereich einstellen können.

Beide Maßnahmen tragen endlich zur Verbesserung des Betreuungsschlüssels bei!

 

2018 hat die Landesregierung beschlossen, den beitragsfreien Kindergarten (ab dem 3. Geburtstag) einzuführen und die alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung als wesentliche Aufgabe des Kindergartens im Kindertagesstättengesetz zu verankern.

 

Außerdem bekommen wir ein neues Logo!

 

2019 fehlen in der Stadt Kindergarten- und Krippenplätze. Der Werkraum wird umgerüstet und in einen Gruppenraum für eine 10er Kindergartengruppe umgewandelt. Die „Füchse“ ziehen ein. Jetzt stehen 93 Plätze zur Verfügung.

Wir bekommen die Auszeichnung „Gesund aufwachsen mit JolinchenKids“.

 

Stillstand ist Rückstand – sagt man. Davon kann also keine Rede sein.

Zu unserem Geburtstag planen wir zwar keine große öffentliche Aktion, aber wir stellen Anfang bis Mitte November alte Fotos im Flur aus. Kommen Sie gerne einmal bei uns vorbei!!!

 

Zurück zur Übersicht

 
© 2017 by Ev.-ref. Kindergarten Wietkamp-Strolche | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Login