skip to content

Vorlesetage "Mit Büchern um die Welt"

Veröffentlicht von Sandra Kühlmann am 11.11.2020
Aktuelles >>

Vorlesetage im Kindergarten

Am 20.11. ist der bundesweite Vorlesetag. Da wir - coronabedingt - keine gruppenübergreifenden Aktionen anbieten, haben wir uns für Vorlesetage entschieden. 

In der Zeit vom 19.11. – 25.11.20 dreht sich bei uns alles um das Motto: "Mit Büchern um die Welt".

Für die Kindergartenkinder heißt das:

An jedem der 5 Tage steht eine andere Geschichte im Mittelpunkt. Die Geschichte wird auf besondere Weise erlebt und immer mit einer Aktion verbunden. Außerdem geht es um Fragen wie "In welchem Land leben wir? Aus welchem Land kommt meine Familie? Kenne ich Menschen aus anderen Ländern? Wie spricht man anderswo? Wer spricht andere Sprachen als Deutsch?" Ein Globus oder eine Landkarte helfen dabei, Länder und Kontinente zuzuordnen.


 Folgende Geschichten werden die Kindergartenkinder hören und erleben:

„Zuhause kann überall sein“

In dieser Geschichte, die wir als Bilderbuchkino zeigen, geht es um ein Mädchen, das in ein neues Land kommt. Hier ist alles fremd. Die Leute, die Sprache, sogar der Wind fühlt sich anders an. Die vertrauten Worte und Geräusche ihrer Heimat sind wie eine schützende Decke, in die sie sich am liebsten verkriechen möchte. Doch nach und nach webt sie sich aus den fremden Worten eine neue Decke, die sie wärmt und ihr bald ebenso vertraut ist, wie die alte. Am Ende steht der wichtige Satz: "Ich bin immer ich!"

 

„Kleiner Eisbär: Wohin fährst du, Lars?“

Lars, der kleine Eisbär, treibt ganz allein auf einer Scholle mitten im Meer. Als die Scholle schmilzt, kann er sich gerade noch auf ein Fass retten. Eine abenteuerliche Reise beginnt und führt ihn schließlich nach Afrika. Da ist es zwar spannend, aber viel zu heiß für ihn. Lars vermisst seine kalte, weiße Heimat und hat Glück: ein Flusspferd und ein Wal - seine neuen Freunde - helfen ihm, zurück nach Hause zu finden.

Diese Geschichte wird in eine Bewegungsgeschichte verwandelt. Die Kinder erleben sie an ihrem Turntag in der Turnhalle. Da wir das Buch und das dazugehörige Hörspiel in mehreren Sprachen haben, legen die Kinder sich zum Abschluss der Turnstunde gemütlich hin und hören die Geschichte auf Russisch. 

 

„Die Anderen“

Mit dem Kamishibai (Erzähltheater) erzählen wir diese Geschichte, in der es um Vorurteile, Stärken und Schwächen geht. "Die sind blöd", sagen die Hausschweine. "Bestimmt sind die doof", denken die Wildschweine. Um zu klären, wer besser ist, tragen die Schweine einen Wettkampf aus. Doch mitten im Matschepampehüpfen bricht ein Gewitter über sie herein und das ändert alles!

Nach der Geschichte findet im Stuhlkreis eine Aktion zum Thema "Anders sein ist ganz normal!" statt. Dabei sollen die Kinder feststellen: Ich bin anders als du, du bist anders als ich: Egal, das macht das Leben auf der Welt bunt!

 

„Flaschenpost schwimm übers Meer“

In Reimform erzählt dieses Buch die Geschichte eines Jungen, der auf einer kleinen Insel in der Ostsee lebt. Manchmal fühlt er sich einsam. Er beschließt, eine Flaschenpost ins Meer zu werfen. "Wer will mein Freund sein?", schreibt er in den Brief. Die Flaschenpost reist um die Welt: nach Madagaskar, Sri Lanka, China, Mexiko und Grönland. Und überall findet sich ein Kind, das ein Bild in der Flasche hinterlässt. Am Ende entsteht ein buntes Bild mit vielen verschiedenen Kindern.

Zu diesem Buch wird jedes Kind ein Bild von sich gesatlten. Als Menschenkette hängen die Bilder später in den Fenstern zur Straße und zeigen: Wir sind alle verschieden, wir gehören alle dazu. Jeder so, wie er/sie ist! 

 

„Kikeri – was?“

Neu zugezogen in der großen Stadt? Das kann nicht nur bei Menschen zu Verständigungsproblemen führen. In dieser Geschichte tut sich ein Hahn schwer mit der neuen Umgebung. Und die anderen Tiere haben es schwer mit ihm: "Kikeri - Was???" fragen sie, als er kräht. In dieser witzigen, lautmalerischen Geschichte wird Sprachenvielfalt originell verpackt. Die dazugehörende Hör-Version (deutsch/türkisch) mit musikalischen Einlagen macht Lust aufs mehrstimmige und mehrsprachige Mitmachen. Wir werden das Buch auf deutsch und türkisch erleben. 

 

In der Krippe wird in diesen Tagen das Buch "Mein Zug hält auf der ganzen Welt" im Mittelpunkt stehen.

Zur Geschichte: Emil hat ein Ticket für einen ganz besonderen Zug. Denn der bringt ihn auch in die entferntesten Ecken der Welt, wo er viele spannende Begegnungen erlebt: mit Löwen, die in der Hitze der Wüste vor sich hindösen, mit frechen Affen, die an Lianen baumeln oder mit den beiden Pinguinen Gim und Gum, die am Südpol vergnügt auf dem Eis herumrutschen. Und wo endet die Reise? Die Auflösung ist überraschend - und zumindest im Bilderbuch kein Problem ;-). Der gereimte Text nimmt die Kinder mit auf eine Reise um die Welt. Witzige Deteils regen zum wiederholten Betrachten, Entdecken und Erzählen an. Auch am Turntag der Krippe wird diese "Weltreise" eine Rolle spielen.

 

Außerdem wird es an unseren Vorlesetagen einen "internationalen Speiseplan" geben.

 

 

Zuletzt geändert am: 11.11.2020 um 11:32

Zurück zur Übersicht
 
© 2020 by Ev.-ref. Kindergarten Wietkamp-Strolche | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Login